PhotoKlassik II.2022: Starke analoge Frühlings-Themen

In Ausgabe II.2022 erwarten Sie spannende Kamerageschichten zum Topmodell Canon A-1, der Einsteigerkamera Pentax Auto 100 oder dem ersten Selfie-Roboter Robot Primafot. Steffen Schüngel gibt eine Einführung in die eigene Kamerawerkstatt und zeigt, welche Werkzeuge man als überzeugter Analogfotograf in der Schublade haben sollte, um kleine Wehwehchen der Kamera selbstständig beheben zu können. 
Außerdem erzählt uns die berühmte Fotografin Esther Haase von ihrer ersten Kamera, einer Kodak Pocket Instamatic, und ihrem Weg in die professionelle Fotografie. 

Besonders viel Raum widmen wir in dieser und den folgenden Ausgaben der eigenen Dunkelkammer. Klaus-Peter Gnaß zeigt im einleitenden Artikel auf, wie man Schwarz-Weiß-Negative entwickelt und was man dafür braucht. Neben dem Boom analoger Kameras steigt konsequenter Weise nun auch wieder das Interesse an der FIlmentwicklung bis hin zur handgemachten Vergrößerung,
Neben der klassischen Herangehensweise zeigt PhotoKlassik auch die Entwicklung in Caffenol.

In der Rubrik “Präsentation & Archivierung” behandelt die Artikelserie Digitalisierung von Fotos dieses Mal verschiedene Desktop-Filmscanner für das Kleinbildformat.
Des Weiteren feiert Polaroid sein 75 jähriges Bestehen. Neben Produkthighlights zeigen wir auch den Kinofilm “An Impossible Project”. Regisseur Jens Meurer begleitete Doc Florian Kaps über Jahre auf seinem Weg der Rettung von Polaroid. In diesem Zusammenhang starten wir auch einen Fotowettbewerb und rufen unserer Leser auf, ihr liebstes Polaroid einzusenden. Alle Details: pollunit.com/de/polls/analogue-love. Die drei Gewinner werden in der Juni-Ausgabe der PhotoKlassik abgedruckt. 

In der Rubrik “Kultur & Portfolio” feiern wir die inspirativen Arbeiten analoger Fotograf;innen wie Jacob Felländer, bekannt für seine abstrakten Verschmelzungen von Mehrfachbelichtungen in einem Bild. Benjamin Jäger traf den schwedischen Künstler und Fotografen und sprach mit ihm über seine persönliche Kunstevolution und die Zukunft der Fotografie. Außerdem zeigen wir geniale Filmsuppen-Experimente von Hanalogital und die aktuelle Ausstellung “Analog Total” im GRASSI Museum in Leipzig.Diese und viele weitere Themen sind in der aktuellen PhotoKlassik II.2022 ab dem 1. März 2022 im Zeitschriftenhandel zu finden. Der Einzelpreis liegt bei 10,80 Euro.
Alternativ kann die neue Ausgabe, sowie alle bisher erschienenen, ganz einfach auf www.meinfotokiosk.de bestellt werden.

Zusätzliche spannende Themen rund um die analoge Fotografie sind auch auf Facebook zu finden: www.facebook.com/PhotoKlassik


Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 4 =